Int. Ottensheimer Regatta EUROW II 

Johannes Hafergut | 15. Juni 2017

Wie in den letzten Jahren, reiste der WRC Pirat mit einer starken Mannschaft zur internationalen Regatta in Ottensheim vom 27. bis 28. Mai an. Alle Sportler konnten sich durch gute Vorbereitung von ihrer besten Seite präsentieren und auch die eine oder andere Medaille mit nach Hause nehmen. Neben der eigentlichen Regatta gab es auch noch ein vom Österreichischen Ruderverband ausgetragenes Relationsrennen, um sich für Weltmeisterschaften oder große internationale Regatten zu empfehlen. Diese konnten von Philipp Kellner im Doppelzweier und Lukas Prandl im Doppelvierer erfolgreich bestritten werden, was uns positives für die Zukunft erhoffen lässt.

2017_Eurow2

Samstag 27. Mai:

Junioren B Doppelzweier:

In dieser Bootsgattung  legten Jan Trost und Fabian Ortner neuerlich eine Talentprobe ab und siegten in ihrer Abteilung über 1500 m in 5:13,48 und waren das schnellste Boot aus beiden Abteilungen.

Männer Einer:

Alexander Lewis erreichte das C-Finale und wurde in 7:47,36 Dritter. Umberto Bertagnoli wurde in diesem Lauf Siebter.

Florentin Heim war im B-Finale vertreten und landete mit 7:53,37 an der 7. Stelle. Das A-Finale erreichten Matthias Taborsky (2. Platz) und Johannes Hafergut (6.Platz).

Ergebnisse A-Finale: 1. Jakob Zwölfer (STAW) 7:13,16; 2. Matthias Taborsky (PIR) 7:16,28; 3. Lucas Reim 7:18,06; 4. Clemens Obrecht (OTT) 7:27,98; 5. Michael Saller (MÖV) 7:35,10, 6. Johannes Hafergut (PIR) 7:45,36.

Philipp Kellner konnte mit seinem Partner Alexander Maderner von der STAW im LGW Doppelzweier in 6:50,,91 den 3. Platz erreichen.

Lucas Prantl saß in einer RGM mit LIA und STAW und wurde Fünfter.

Im Junior-B Achter landeten die beiden Piraten Jan Trost und Fabian Ortner mit einer Renngemeinschaft STAW/ARG/DOW an der 5. Stelle.

Sonntag 28. Mai:

Junioren B Doppelzweier:

Im A-Finale dieser Bootsgattung waren Jan Trost und Fabian Ortner nicht zu schlagen und siegten vor dem Boot aus Maribor.

Ergebnisse A-Finale: 1. WRC Pirat 5:34,34; 2. VK Maribor 2 5:38,43; 3. Gmundner RV 5:39,06; 4. RC Wels 5:47,31; 5. RV STAW 5:53,91;  6. VK Maribor 1 5:58,09.

Im Junioren A Einer belegte Martin Orth im B-Finale den 2. Rang.

Männer Einer:

Drei Piraten waren im B-Finale: 2.Alexander Lewis 8:14,84; 3. Umberto Bertagnoli 8:18,71; 4. Florentin Heim 8:26,67.

Im A-Finale dasselbe Bild wie am Vortag. Jakob Zwölfer von der STAW siegte mit deutlichen Abstand vor Matthias Taborsky.

Ergebnisse A-Finale: 1. Jakob Zwölfer (STAW) 7:40,63; 2. Matthias Taborsky (PIR) 7:51,53; 3.  Clemens Obrecht (OTT) 7:52,93;

Im Männer LGW Doppelzweier gab es einen 4. Platz von Philipp Kellner mit seinem Partner Alexander Maderner von der STAW in 7:21,99.

Der Männer-Doppelvierer mit Lukas Prandl wurde in 6:37,17 Vierter.

Im Junior-B Achter belegten die beiden Piraten Jan Trost und Fabian Ortner mit einer Renngemeinschaft STAW/ARG/DOW wie am Vortag den 5.Platz.

 

Die großartigen Leistungen der Piraten spiegelt die gute Arbeit der Athleten und auch der Trainer wider. Danke in diesem Fall an Julian Endlicher und Roland Vogtenhuber für die unermüdliche Arbeit und die ausgezeichnete Betreuung während der Wettkämpfe und der Trainings

 

Ergebnisse Samstag

Ergebnisse Sonntag