Kadertrainingslager Sabaudia (ITA)

Philipp Kellner | 24. Februar 2017

Sabaudia_2

Es war ein nebliger Februar Morgen, genau genommen der 4. Februar, als sich ein Schatten durch den Nebel abzeichnet. Bei diesem Schatten handelte es sich um Philipp Kellner, der sich auf dem Weg zum Wiener Flughafen befand, um nach Sabaudia, Italien, abzureisen. Mit circa 25 anderen Ruderern machte sich Philipp Kellner auf die beschwerliche Reise, die aus einem Flug und einer 90-minütigen Busfahrt bestand. Als die Sportler ermüdet von den Strapazen der Reise aus dem Bus ausstiegen, konnte man sogleich das Rauschen der Wellen vernehmen, welches einem in Gedanken sofort an einen Urlaub am Meer erinnerte. Doch durch die kühle Luft am Meer stellten sich sogleich die Haare auf den Armen auf und manche Ruderer begannen sogar zu zittern.

Sabaudia_1

Auch dieses Jahr fand wieder ein Kadertrainingslager des ÖRVs in Sabaudia, Italien, statt an dem sich heuer acht Piraten, sieben Sportler (Lukas Kreitmeier, Alexander Lewis, Umberto Bertagnoli, Florentin Heim, Levi Weber, Johannes Hafergut, Philipp Kellner) und Julian Endlicher als Trainer, beteiligten. Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen versuchten sich alle Ruderer möglichst gut zu präsentieren, um sich für ein WM-Boot zu empfehlen. Außer Philipp, der krankheitsbedingt nicht an der Ausscheidung teilnehmen konnte, aber trotzdem versuchte seine technischen Fähigkeiten zu verbessern und sich von der Krankheit zu erholen. An den 5 anspruchsvollen Programmtagen mit Ausscheidungsrennen konnten sich mehrere Piraten unter den Top 10 einreihen. In der Zeit, die zwischen den zwei täglichen Trainings blieb, wurde regeneriert, Playstation gespielt und manche gingen ins Meer schwimmen. Alles in allem war es für jeden ein erfolgreiches Trainingslager, ein guter Start in die Saison am Wasser und wir werden sehen was das Jahr noch bringen wird.

Sabaudia_3

Dank an Carsten Hassing und Julian Endlicher, die die mitgereisten Pirat Leichtgewichte bestmöglich betreuten. Auch einen herzlichen Dank an den ÖRV für die Organisation des gesamten Trainingslagers.