12. Vienna Rowing Challange

Michael Dully| 9.Mai 2015

VRC_1

Auch heuer wollte die Pirat Mannschaft bei der 12. Vienna Rowing Challange am 2. Mai um den Sieg in der Gesamtwertung mitfahren. Eine Mischung aus Jung und Jung geblieben nahm die Herausforderung in Angriff.

In den Einer Klassen gingen 6 Piratinnen und Piraten von Schüler bis Master G an den Start der 4 Kilometer langen Rennstrecke. Die schnellste Zeit für die Gesamtwertung konnte Johannes Pilz in 16:03 Minuten (2. schnellste Zeit der Einer) dicht gefolgt Alexander Farkas erzielen.

VRC_3

Die Zweier Klassen waren krankheitsbedingt nur durch ein Junioren B und Masters A Boot vertreten. Hierbei schlugen sich die Junioren Martin Orth und Lukas Prandl hervorragend und konnte mit einer Zeit von 15:55 Minuten (5. Schnellste Zeit der Zweier) einen wichtigen Beitrag für die Gesamtwertung leisten.

VRC_2

Im Vierer fuhren sieben Boote mit Pirat Beteiligung in den Kategorien von Junioren A bis Masters I über die Strecke mit Wendestelle. Da die Wendigkeit im Vierer nicht so gegeben ist, war die Wende ein wichtiges Kriterium für eine schnelle Zeit. Ein Masters B Vierer mit Johannes Pilz und Alexander Farkas in einer Renngemeinschaft mit Donaubund konnte die schnellste Zeit in 13:46 Minuten aufstellen. Da jedoch nur reine Vereinsmannschaften für die Gesamtwertung zählen, waren die Junioren A in einer guten Zeit von 13:52 Minuten (3. schnellste bei den Vierern) ausschlaggebend.

Leider reichten die addierten schnellsten Zeiten in den 3 Kategorien nicht ganz um den Gesamtsieg einzufahren. Der Pirat landet mit lediglich 10 Sekunden Rückstand auf die siegreiche LIA auf den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an die Pirat Mannschaft und deren gezeigten Leistungen. Es konnten sehr wertvolle Erfahrungen gesammelt werden wie man die Wende nicht zu fahren hat und wir hoffen nächstes Jahr wieder den Gesamtsieg zum Pirat zu holen.

Ergebnisse

Fotos (Facebook)