10. Stromstaffel - man stirbt nur dreimal

dandro | 24. Oktober 2014

 

Der 15.000m Langestreckenbewerb ist die einzige Regatta Österreichs, bei der gegen die ungestaute Strömung der Donau gerudert wird, dementsprechend fordernd die Strecke für fußsteuernde Bootsführer.

Gerudert wird mit Strombooten –  in Renngig Dreiern (4,1km Streckenlänge), Vierern (6,3km) und Fünfern (4,6km) gilt es, den schnellsten Weg so nah wie möglich am Ufer, zwischen Steinen und an Rollfähre und Untiefen vorbei, zu finden. In jeder zwölfköpfigen Mannschaft müssen zumindest vier Frauen vertreten sein.

 

Selten ist man so froh, heil am Ziel einer Regatta angekommen zu sein. Das perfekte Herbstwetter half sicher, dass dismal alle Boote und Insassen unbeschadet ihr Ziel erreichten.

 

Das Feld der Teilnehmer war äußerst gemischt an diesem 18. Oktober. Von aktuellen JuniorInnen Mediallengewinnern der ÖM über Masters Ruderer bis hin zu engagierten Ruderinnen und Ruderern aus dem Breitensportbereich bot sich ein bunter Querschnitt des östereichischen Ruderuniversums.

 

Titelverteidiger Pirat konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden. Mit einer dritten und zweimal der schnellsten Teilzeit reichte es in einer RG mit Ellida zum Sieg in der Gesamtzeit von 1:13:31h, gefolgt von Alemannia Team 1 (1:16:57h) und Donauhort Team 1 (1:17:57h).

 

Auf den weiteren Plätzen:

4. NOR - 1:20:02h

5. RG DHO/POC - 1:28:30h

6. PIR - 1:33:40h

7. ALE 1 - 1:35:54h

8. AUS - 1:43:07h

 

Besondere Hochachtung gilt dem Ruderverein Austria, der sich erstmals auf die Strecke wagte, und einem außer Konkurrenz gestarteten Sechser - in 1:29:31h ruderte die RG WSW/STE/STA/PIR die gesamte Strecke und hätte drei Staffeln hinter sich gelassen.

1. Platz RG PIR/ELL, 1:13:31h:

Gschwindl Manfred, Saritter Melanie, Kalloch Gerhard, Drobil Daniel, Farkas Sabine, Pilz Johannes, Hufnagel Robert, Demmer Oskar, Hörmansdorfer Hannes, Menschik Verena, Fassl Franz, Schäfer-Bongwald Anja

 

2. Platz ALE 1, 1:16:57h:

Holletschek Werner, Halama Chiara, Steininger Harald, Stadlbauer Michael, Wilim Michael, Howara Lisa, Fassl Regina, Fleischmann Peter, Darrer Matthias, Steininger Birgit, Reinagl Richard, Holzknecht Philipp

 

3. Platz DHO 1, 1:17:57h:

Zurr Nathalie, Schada Rafael, Huber David, Michl Florian, Sluga Reinhild, Moshammer Bernhard, Bauer Wolfgang, Künburg Bernhard, Poppe Rike, Pyrek Ella, Elsner Udo, Grohamnn Eva

 

Die schnellsten Teilzeiten:

3x - ALE 1: Werner Holletschek, Ciara Halama, Harald Steininger

4x - RG ELL/PIR: Daniel Drobil, Sabine Farkas, Johannes Pilz, Robert Hufnagel

5x RG ELL/PIR: Oskar Demmer, Hannes Hörmansdorfer, Verena Menschik, Franz Fassl, Anja Schäfer-Bongwald.


Zurück zur Übersicht