U23 Weltmeisterschaft Varese (ITA)

Michael Dully | 08. August 2014

Eine unserer kleinsten Mitgliederinnen startete bei der diesjährigen U23 Weltmeisterschaft in Varese (Italien) vom 24. bis 27. Juli. Melanie Zach war mit den Ruderkolleginnen von der LIA Anja Manoutschehri, sowie Mira und Marie Steinbeck von WSV Ottensheim im leichten Frauen Doppelvierer für Österreich im Einsatz.

U23 WM 2

Bei schwierigen Wetterverhältnissen mit heftigen Regenfällen, Gewittern und Gegenwind zeigte der Wettergott unmissverständlich, dass sich sein Interesse für den Rudersport in Grenzen hält. Der Vorlauf der jungen Mannschaft war zusätzlich mit weiteren Schwierigkeiten verbunden. Eine Teilnahme bei Weltmeisterschaften bringt immer eine hohe Nervosität mit sich, mit der manche besser und manche schlechter umgehen können. Daher konnte im Vorlauf nur der letzte Platz errudert werden.

U23 WM

Somit stand am nächsten Tag der Hoffnungslauf auf dem Programm. Nach der anfänglichen Nervosität konnte sich die Mannschaft wieder fokussieren und ging mit einer aggressiveren Einstellung in das Rennen. Nach einem beherzten Lauf landeten sie jedoch hinter GBR und USA auf dem dritten Platz, der leider knapp nicht für den Aufstieg in das A Finale reichte.

Nach der knappen Entscheidung im Hoffnungslauf war die Motivation, das B Finale zu gewinnen, umso größer. Es gab einen langen Kopf an Kopf Kampf mit dem Boot aus FRA, der am Ende vor FRA und NOR gewonnen werden konnte.

Schlussendlich landete die Mannschaft auf dem 7. Platz. Die junge Mannschaft kann mit ihrer gezeigten Leistung zufrieden sein und sie haben wichtige Erfahrungen für zukünftige Großereignisse gesammelt.

 

Herzliche Glückwünsche vom WRC Pirat.

 

Ergebnisse der U23 Weltmeisterschaft