Anti-Doping Verpflichtungserklärung

Michael Dully | 9. Juli 2014

Nada2

Aufgrund von diversen Doping-Vorfällen in den letzten Jahren, die durch verstärkte Kontrollen der NADA (Nationale Anti Doping Argentur) hervorgegangen sind, hat sich auch der WRC Pirat dazu entschlossen eine Anti-Doping Verpflichtungserklärung einzuführen. Diese Erklärung muss von jedem/r aktiven SportlerIn unterschrieben werden, der/die den Verein bei Ruderwettfahrten vertritt. Die Unterschrift zur Kenntnisnahme muss von allen Aktiven, egal welchen Alters, beim Sportwart abgegeben  werden. Andernfalls erfolgt keine Meldung zu Regatten. Die Verpflichtungserklärung wird in Zukunft schon bei der Beitrittserklärung zu unterzeichnen sein.

Um sicher zu sein, welches Medikament erlaubt bzw. verboten ist, gibt es auf der NADA Homepage eine Auflistung von allen in Österreich zugelassenen Arzneimitteln.

Bitte beachtet, dass auch in Nahrungsergänzungsmittel unerlaubte Stoffe enthalten sein können. Auch hier gilt das Moto „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!“. Verstößen gegen das Dopinggesetz werden im Bedarfsfall vom WRC Pirat mit dem Ausschluss geahndet.

 

Verpflichtungserklärung

http://www.nada.at/de/medizin/medikamentenabfrage

 

Im Fall der Fälle und es wird ein Sportler zur Dopingkontrolle ausgewählt, ist es ratsam vorher ein paar Informationen über den Ablauf der Kontrolle gelesen zu haben. Eine genaue Beschreibung kann ebenfalls auf der NADA Homepage abgerufen werden.

 

Ablauf einer Dopingkontrolle

http://www.nada.at/de/dks/dopingkontrolle