Frühjahrsregatta Ottensheim

Lukas Rysavy | 18. Mai 2014

 

Bei schönem Frühlingswetter fand heuer erstmals die Frühjahrsregatta in Ottensheim statt. Mit 15 Junior/Innen war die Gruppe so groß, wie schon lange nicht mehr. Da auch die Erfolge vorhanden waren, war die erste Regatta ein guter Start in die neue Rudersaison.

ottensheim2014_1

Den Anfang machte unser jüngster Starter Lukas Prandl im Schüler 1x. In seinem ersten Einerrennen konnte er sich mit einem starken 3. Platz(4:18) für das A-Finale qualifizieren. Dort wurde er in einem tollen Rennen nach langem Kampf 6 (4:25,57). Gratulation zu deinem ersten 1x Rennen!!

Auch Lukas Kreitmeier im Jun a 1x konnte sich mit einem 3. Platz (8:05) für das A-Finale qualifizieren. Im Finale konnte Lukas die ersten 1000m um die ersten drei Plätze mitkämpfen, konnte dem hohen Tempo dann nicht mehr ganz folgen und wurde schlussendlich 6 (8:08).

Martin Orth konnte sich im Jun b 1x in einem starken Vorlauf für das C-Finale (6:05) qualifizieren. Im C-Finale konnte er den 1. Platz(6:05) errudern. Mit der 8.schnellsten Zeit von 21 Booten eine tolle Leistung.

Nora Strobl konnte sich in einer Rgm. mit der Lia im Vorlauf für das A-Finale qualifizieren. Dort wurden sie knapp hinter der Rgm. Staw/Donau 6. (5:34)

Matthias Taborsky in einer Rgm. mit Lia (Alexander Chernikov), beide im Rio-Kader, im 2- konnten in einem starken Rennen die Lia Junioren Querfeld/Seifriedsberger mit einer Zeit von 6:51 schlagen. Matthias wird in dieser Besetzung heuer bei der EM in Belgrad starten!!

Nadine Christ, ebenfalls in einer Rgm mit Laura Arndorfer (Lia), konnten sich im Jun a 2x mit einem Sieg im Vorlauf für das A-Finale(7:45) qualifizieren. Im Finale musste leider abgemeldet werden.

Lukas Kreitmeier/Philipp Kellner konnten sich im Jun a 2x im Vorlauf mit einem 4. Platz für das B-Finale qualifizieren. In diesem wurden sie in einem spannenden Rennen ganz knapp hinter den Friesen 2.(7:16)

Alexander Svoboda/Raphael Schmitt/Xaver Kossatz/Oskar Moser starteten im Jun b 4x. Für Xaver und Oskar war das ihr erster Start bei einer Regatta. Im Vorlauf wurden sie 4. und waren somit im B-Finale. Im Finale konnten sie lange mit den Argonauten mithalten und wurden schlussendlich im 2. (5:23)

Nadine Christ startete in einer Rgm. mit Klara Hultsch, Hannah Sophie Müller, Laura Arndorfer im Jun a 4x. In diesem Relationsrennen konnten sie sich vor Wiking Linz an beiden Tagen deutlich durchsetzen.(7:08)

Melanie Zach/Anja Manoutschehri (Rgm.) starteten im W2x und konnten im Vorlauf den 3. Platz errudern und waren somit im A-Finale. In diesem wurden sie in einem beherzten Rennen 4.

Joschka Hellmeier (Rio-Kader) startete im M4- mit Niki Sigl, Markus Lemp, Florian Berg. Sie konnten sich in einem Relationsrennen vor den anderen Booten erfolgreich durchsetzen. Auch Joschka wird in dieser Besetzung an der EM teilnehmen!!

Im Jun a 4x startete Philipp Kellner mit Markus Beicht, Lukas Weninger, Sebastian Kabas. An beiden Tagen mussten sie sich ganz knapp der Lia geschlagen geben. (6:40)

Am erfreulichsten war der Jun b 2x. Alexander Lewis/Hannes Hafergut konnten sich mit einem Sieg im Vorlauf für das A-Finale qualifizieren. In diesem fuhren sie in einem souveränen Rennen den 1. Platz(5:09) ein. Gratulation zu dieser tollen Leistung!!

Im W1x ging Melanie Zach für den Pirat an den Start. Dass diese Bootskategorie nicht ihre liebste ist, stellte sich auch in Ottensheim heraus. Nach einem 4. Platz im Vorlauf wurde sie im B-Fianale 2. (8:48)

Mit Nora Stobl hatte wir auch eine Starterin im Jun b 1x. In ihrem Vorlauf konnte sie den 4. Platz errudern, welcher das B-Finale bedeutete. Dieses konnte sie in einem spannenden Rennen gewinnen! (6:33)

Im vom ÖRV geförderten Jun b 8+ hatten wir 2 Wiener Rgm. am Start. Das Boot mit Alexander Lewis PIR, Johannes Hafergut PIR, Martin Orth PIR, Raphael Schmitt PIR, Lukas Weninger NOR, Christian Holoubek ARG, Dominik Slatner DOW, Florentin Heim ARG wurde an beiden Tagen knapp hinter Rgm Wiking Linz/Ister Linz 4. (4:54)

Das 2. Boot mit Xaver Kosatz PIR, Alexander Svoboda PIR, Oskar Moser PIR, Moritz Frosch ERA, Daniel Mayer DOW, Christopher Petri ARG, JofrangelYanez-Salazar DOW, Matthias Hütter ERA wurde an beiden Tagen nach starkem Einsatz und deutlich verbesserter Technik am zweiten Tag 6. (5:05)

ottensheim2014_2

Gratulation an alle für ihre Leistungen und danke an alle Helfer/Innen, auch vielen Dank an Roland Vogtenhuber für das zur Verfügung stellen seines Busses!


Zurück zur Übersicht