2. Platz ÖVMSTM und ÖVM!!!

Julian Endlicher | 18. Oktober 2013

 

Bei starkem Wind am Samstag und tollen Ruderbedingungen am Sonntag fand die diesjährige ÖVMSTM auf der Alten Donau statt. Die Abwesenheit des WSV Ottensheim nuzten wir aus und erruderten den starken 2. Platz hinter dem WRC LIA. Trotz nicht vollständiger Mannschaft (kein W4-, andere persönliche Interessen schienen Vorrang zu haben) konnten wir uns sensationell 2 Punkte vor Albatros durchsetzen.

 

M4x

Fabio Becker, Michi Dully, Robert Hufnagel und Max Quissek konnten sich souverän für das A Fianale qualifizieren. Dort wurden sie in einem tollen Rennen 4ter.

W2x

Verena Wolf und Nora Strobl waren die erste Überraschung des Wochenendes. Mit einem Vorlaufsieg konnten sich unsere Juniorinnen B für das A-Fianale qualifizieren und wurden dort ganz starke 3te. Somit ließen sie einige Boote mit internationaler Erfahrung hinter sich.

M2x

Johannes Pilz und Alexander Farkas wurden in einem schweren Vorlauf 2ter und mussten am Sonnatg somit im B- Finale starten. Dort erruderten sie einen ungefährdeten 1ten Platz.

M4-

Lukas Kreitmeier, Jan Bongwald, Johannes Hafergut und Alexander Lewis waren die zweite Überraschung den Wochenendes. Im Vorlauf konnten sich unsere Junioren überraschend deutlich vor den anderen Booten als Vorlaufsieger durchsetzen. Im A-Finale erreichten sie in einem erneut starken Rennen den 5ten Platz.

LM2x

Matthias Taborsky und Julian Endlicher konnten sich im Vorlauf mit einem Sieg für das A-Fianale qualifizieren. In diesem erruderten sie in einem kämpferisch starken Rennen den 3ten Platz.

W4x

Mira Endlicher, Lisa Jenko, Verena Wolf und Nora Strobl konnten sich mit einem 2ten Platz für das A-Fianale qualifizieren. In diesem erreichten sie in einem starken Rennen den 4ten Platz.

M8+

Michi Dully, Fabio Becker, Max Quissek, Joe Pilz, Matthias Taborsky, Robert Hufnagel, Alexander Farkas, Julian Endlicher konnten sich mit einem Vorlaufsieg für das A-Finale qualifizieren. Im Finale erruderten sie in einem starken Rennen hinter dem WRC. LIA den 2ten Platz.

 

Bei der ÖVM Wertung konnte der WRC Pirat den ganz starken 2ten Platz !!!! :) hinter dem WRC Lia erreichen. Dank einiger Sternfahrten, Mastersrennen und der starken Rennmannschaft konnte dieses tolle Ergebnis erreicht werden.

 

Hiermit möchte ich mich bei allen Beteiligten für das erfolgreiche Wochenende bedanken. Außerdem spreche ich glaube ich im Sinne aller Jugendtrainer und des Sportwarts des WRC Pirat, dass die Saison eine sehr erfolgreiche war, allen Spaß gemacht hat und genung Motivation für die nächste Saison ist. Wir freuen uns, den Weg weiterzugehen, den der WRC Pirat vor einigen Jahren eingeschalgen hat.