Baxter Donauparkrun

18. Juni 2013 | Johannes Pilz

 

Der WRC Pirat hat sich mit seinen Jungsportlern heuer beim Baxter Donaupark Run beteiligt mit 11 Teilnehmer. Der Baxter Donauparkrun wird zur Unterstützung der SOS-Kinderdorf Wohngruppe gesammelt. Es konnten 6500€ mit den Meldegebühren der 405 Teilnehmer aufgebracht werden.

Jeder der gelaufen ist hat auch noch mindestens 30 Minuten länger geschwitzt als wäre er noch mitten im Geschehen gewesen. Die hohe Hitze war bei der Veranstaltung die größte Herausforderung für jeden Teilnehmer.

Ein weiteres Pirat Highlight war durch den Moderator der Veranstaltung gegeben der niemand geringerer als unser Jugendwart Julian Endlicher war.

Die Veranstaltung bot verschiedene Streckenlägen für die verschiedenen Klassen. So mussten die Schüler 1,5km laufen. Diese Wertung wurde von unserem großartigen Läufer Max Hofer in einer Zeit von 5:16,7 bewältigt, dies ist ein beachtlicher Schnitt von 3:31,1min/km. Die Strecke von 3,6km wurde von den Jugendlichen bestritten und konnte auch von den Erwachsenen gewählt werden. Auf dieser Strecke verzeichnete der Pirat einen Doppelsieg, auf dem ersten Platz Philipp Kellner (13:18.8) und am zweiten Platz Lukas Kreitmeier (13:36,0).  Den 5-7. Platz konnte auch der Pirat für sich erreichen durch Jan Bongwald (14:47,2) der Dank seiner Kompressionssocken vor Johannes Hafergut (14:48.0) und Alex Lewis (14:55,0) lag. Michael Unterrieder konnte mit einer guten Zeit von 17:16,9 den 9. Platz der Jungendlichen erlaufen.

Nina Pospisil hatte leider knapp den 3. Platz versäumt und musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben mit einer tollen Zeit von 17:49.8. Am nächsten Platz folgte ihr bereits Ines Erdler (18:55.0) hinterher.

Florian Grohmann (19:39.8) kämpfte sich noch deutlich vor Verena Wolf (19:52.3) die in ihrer Klasse noch den 7. Platz errungen konnte. 3 Plätze später findet sich auch Andrea Butkovic mit einer Zeit von 22:10.6 im Ziel bald gefolgt von ihrem Bruder Dorian Butkovic (23:28.7).

Julia Grassauer (24:13.6) und Nora Strobel (24:27.2) bestritten die Stecke gemeinsam und kamen direkt hintereinander ins Ziel.

Zu guter Letzt kam auch noch Joe Pilz ins Ziel mit einer Zeit von 32:18.8 allerdings auf die Strecke von 7.2km mit einer Platzierung am 16. Platz.


Zurück zur Übersicht