Landesmeisterschaften für Wien und Niederösterreich

6./7. Oktober 2012 | Robert Becker

Das letzte nationale Großereignis der abgelaufenen Rudersaison 2012, und noch einmal eine Gelegenheit für unsere junge Mannschaft ihr Talent unter Beweis zu stellen, bevor es ein bisschen ruhiger wird, und nach einer kurzen Pause der Regeneration die Vorbereitung auf 2013 beginnt.

Austragungsort war, wie schon eine Woche davor die Alte Donau wo die Finale wieder auf 5 Bahnen ausgetragen wurden.

SchW1x

Den Anfang machten wieder unsere erfolgsgewohnten Schülerinnen Nina Pospisil und Nora Strobel, die ihre Vorläufe wie schon nicht mehr anders zu erwarten, überlegen gewinnen konnten und somit ungefährdet ins A Finale einzogen.

Im A-Finale war klar, dass der WRC-Pirat gewinnen würde, nur „WER“ von unseren beiden Mädels war noch offen .Nach einem spannendem Rennen, in  dem Nora Strobel ihre Clubkollegin und Doppelzweierpartnerin Nina Pospisil  auf den letzten Metern noch ziemlich unter Druck setzten konnte, hieß die Siegerin wie schon bei den Staatsmeisterschaften  Nina.

Nora! 2013 kommt bestimmt :-)

Ein gelungener Abschluss einer langen Saison, die von unseren beiden Ruderinnen dominiert wurde.

Schw1x Nina

SchW1x Nina (LM)

Finale A

1. WRC Pirat Boot 1    4.11.93
2. WRC Pirat Boot 2    4.13.28
3. WRC LIA    Boot 1    4.31.36

JMB1x

Weiter ging es  mit unseren B-Junioren. Mit Lukas Kreitmeier, Florian Knecht und Michael Unterrieder waren diesmal auch zwei aus der Trainingsgruppe um unseren Julian Endlicher am Start. Der ein bisschen angeschlagene, von der langen Saison ein wenig gezeichnete Luky hatte leider wenig Losglück. Sein Vorlauf war mit Abstand der Stärkste. Er wurde Vorlaufdritter, zeigte wie hart er im Nehmen ist, und erreichte, da sich nur die ersten Beiden fürs A Finale qualifizierten, das B-Finale. Florian und Michael machten ihre Sache gut, sammelten Erfahrungen, und kamen ins B bzw.: C-Finale. Gratulation zu diesen Leistungen.

Finale B

1. RV STAW   3.34.34
2. WRC Pirat Lukas Kreitmeier   3.37.20

3. RV Friesen 2   3.43.02
4. RV Friesen 3   3.44.03  
5. WRC Pirat Florian Knecht   3.59.68

Finale C

1. RV Friesen 4    3.49.79   
2. WRK Donau    3.51.39  
3. WRC Pirat Michael Unterrieder   4.14.93

JWB1x

Bei den Mädchen der Jahrgänge 1997/96 gingen zwei Piratinnen an den Start.Die schon Staatsmeisterschaftserfahrene Verena Wolf, und die Quereinsteigerin Ines Erdler die, gut für uns, am Rudern mehr Gefallen findet als am Schwimmen. Gute Entscheidung J und so unsere eh schon starke Mädchenmannschaft noch zusätzlich verstärkt. Die noch fehlende Erfahrung im Einer brachte Ines mit einem  4.Platz ins B-Finale, wo sie auf ihre Doppelzweierpartnerin Verena traft, die auch als Drittplatzierte das A-Finale verpasste.

Finale B

1. WRC LIA 3   3.55.77 
2. WRC Pirat Verena Wolf  4.01.95 
3. WRC Pirat Ines Erdler   4.05.61

4. RV Friesen 2  4.06.54

SchM2x

Unsere villacherprobten Schüler, Alexander Lewis und Jan Bongwald benötigten einen zweiten Platz für den Einzug ins A Finale, den sie auch hinter der LIA belegten.

Finale A

1. WRC LIA   3.19.98 
2. WRK Donau   3.22.42  
3. WRC Pirat   3.27.36  

4. WRC Donaubund  3.36.48

SchM2x Jan Alex

SchM2x Alex Jan (LM)

 

JWB4x

2 Schülerinnen und 2 Juniorinnen B im ersten Jahr bildeten die Mannschaft des WRC Pirat, die sich den Juniorinnen B Vizemeisterinnen von Villach, der LIA , auf dem Weg zur Erringung des Landesmeistertitels entgegenstellten. Schon bei der ÖVMSTM wurden die Mädels der LIA auf Verena Wolf, Ines Erdler, Nora Strobel und Nina Pospisil aufmerksam. Für mich sind unsere Mädchen die Siegerinnen, auch wenn das Zielfoto es anders zeigt .Aber der Reihe nachJ

Ein spannenderes Rennen hätte es nicht geben können. Die Lianesinnen führten das ganze Rennen über knapp vor unserem Quartett, die dann aufdrehten und Laura Arndorfer im Boot der LIA zum Schreien brachten, die nur noch von der sich überschlagenden Stimme des Platzsprechers, Kurt „Sandy“ Sandhäugl übertönt wurde. Zielfotoentscheidung !!

Lächerliche 55 Hundertstel fehlten um die Überraschung perfekt zu machen.

Vielen Dank für dieses inspirierende Rennen. Gratulation und wir freuen uns alle auf die Rennen der Pirat Juniorinnen 2013.

Finale A

1. WRC LIA     3.14.07    
2. WRC Pirat   3.14.62

JWB4x Nina Nora Ines Verena

SchM1x

Drei Schüler gingen für den WRC Pirat an den Start. Die schon Regattaerfahrenen Alexander Lewis , Jan Bongwald, und Martin Orth der auch noch 2013 Schülerrennen bestreiten kann.

Alex qualifizierte sich als Vorlaufzweiter fürs A-Finale. Jan und Martin trafen sich noch einmal im B-Finale .An dieser Stelle sei angemerkt, dass viele Entscheidungen ein wenig fairer gewesen wären, hätte man mehr als 5 Bahnen zur Austragung derA- Finale zur Verfügung gehabt.

Und wieder gab es eine Entscheidung, die spannender nicht sein hätte können. Alexander Lewis verlor in einem Rennen, in dem die Führung einige Male wechselte, gegen Umberto Bertagnoli um 2/10 Sekunden. Der Sieger der Herzen ist sicher unser Alex, der, wie Beobachter der Szene wissen, bei seinen sehr erfolgreichen Auftritten (Villach, Staats..) nie vom Glück verfolgt wurde. Alex :-) 2013 kommt bestimmt!

SchM1x Alex

SchM1x Alex (LM)

Finale A

1. WRC LIA   3.45.29  
2. WRC Pirat Alexander Lewis  3.45.49 
3. WRC Donaubund 1     3.59.00
4. WRC Donaubund   4.23.00

Finale B

1. WRC Pirat Martin Orth  4.01.09  
2. WRC Pirat Jan Bongwald  4.01.65

3. WRK Donau 2    4.18.15  
4. WRC LIA 3    4.29.27

 

JWB2x

Das letzte Boot das für den WRC Pirat aufs Wasser ging waren unsere Juniorinnen B Jahrgang 1997.

Verena Wolf und Ines Erdler, die Hälfte unseres Vierers, lösten ihre Aufgabe einfach super, und belegte in dem starken Feld den dritten Platz, ganz knapp hinter den Friesinnen die sie noch im Finish überrudern konnten.

Finale A

1. WRC LIA 1   3.35.40  
2. RV Friesen   3.40.50 
3. WRC Pirat   3.41.10
 
4. WRC LIA 3   3.45.30
5. WRC LIA 2   3.52.57

Alle Ergebnisse findet ihr:

http://www.rudern.at/wp-content/uploads/2012/10/Ergebnis-LM-Wien_NÖ-2012.pdf

Das letzte Auftreten für das Ruderjahr 2012 bei diesen Wiener Landesmeisterschaften war ein gelungener Abschluss  unserer  Hoffnungsträger für die kommenden Jahre, und gleichzeitig ein Versprechen für die Zukunft.

Bedanken möchte ich mich bei Allen, die diese Erfolge erst möglich machen.

Bei unserem  jungen  Betreuerteam: Fabio, Julian und Lisa…..macht so weiter J

Bei unseren super engagierten Eltern: weitermachen, glaubt mir es wird nicht WenigerJ.nein Mehr!!

Und natürlich bei unseren jungen Wilden……ihr seid super!!!!

Für die späte Berichterstattung möchte ich mich entschuldigen.

2013 wird uns auch da Verbesserungen bringen.