33. Österr. Vereinsmannschafts-Staatsmeisterschaft ÖVMSTM 2012

29./30. Sept. 2012 | Robert Becker

Austragungsort war wieder die Alte Donau und es konnte auf 5 Bahnen gestartet werden.

14 Mannschaften aus 13 Vereinen waren am Start.

Der WRC Pirat schickte 6 Männer und 4 Frauen in den Kampf um die Punkte.

Unsere Damen brachten es auf ein Durchschnittsalter von stolzen 14,5 Jahren, und ließen so manche arrivierten Mannschaften alt aussehen.

Ein Versprechen für die Zukunft von künftigen Mannschaftsmeisterschaften.

Aber auch die Sieger Ottensheim,  LIA als Zweiter und Albatros als Dritte brachten durchwegs Juniorenmannschaften an den Start.

Männer-Doppelvierer

In einem packenden Rennen konnten sich unsere Vier, Lukas Kreitmeier, Max Quissek, Fabio Becker und Matthias Taborsky knapp gegen die jungen Wilden vom RV Albatros durchsetzen, und ins A Finale einziehen. Dort trafen sie dann auf WM/ U23WM und JWM Teilnehmer, und wurden gute Dritte.

Ergebnisse Finale A:

1. WRC LIA   2.46.98
2. WSV Ottensheim   2.49.23 
3. WRC Pirat 3.04.78

4. URV Pöchlarn  3.08.86
5. RV Villach  3.12.17

Frauen Doppelzweier

Unsere Frauen waren die frischgebackenen Österreichischen Schülermeisterinnen Nina Pospisil und Nora Strobel. In einem spannenden  Rennen konnten sie den Zweiten Platz erringen, und qualifizierten sich mit der super Zeit von 3.33.26 fürs A Finale.

Dort hatten sie so ihre Probleme ins Rennen zu kommen, und belegten schließlich den 5.Platz.Sie ließen 7 Boote hinter sich und holten  viele Punkte. Grandiose Leistung .Nächstes Jahr wird das sicher noch besser funktionieren. :-)

W2+ Nina Nora

Nora Strobel und Nina Pospisil

Ergebnisse Finale A:

1. WSV Ottensheim  3.29.99
2. WRK Donau  3.31.08
3. WRC LIA 1  3.38.58
4. WRC LIA 2  3.49.36
5. WRC Pirat   3.58.53

Männer-Vierer ohne 

Das Losglück war unseren Männern nicht geneigt. Julian Endlicher, Max Quissek, Fabio Becker und Joschka Hellmeier bekamen es in ihrem Vorlauf mit dem späteren Sieger und dem Zweitplatzierten zu tun. Als Dritte ihres Laufes, hinter LIA und Ottensheim, verpassten sie das A Finale. Das B Finale war dann nur noch Pflicht.

Ergebnisse Finale B:

1. WRC Pirat   3.09.31 
2. RV Friesen Wien  3.14.14
3. RV Albatros  3.16.08 
4. WRK Argonauten

Männer Doppelzweier

Mit großen Erwartungen gingen unsere Beiden WM erprobten Piraten, Matthias Taborsky und Joschka Hellmeier,  an den Start. Was danach kam, hatte niemand erwartet. Unser Duo wurde nur Vorlaufvierter, und hatte den A Finaleinzug klar verpasst. Der Sieg  im B Finale konnte über diese Enttäuschung kaum hinweghelfen.

Ergebnisse Finale B:

1. WRC Pirat  3.06.12
2. WRC LIA  3.12.93 
3. RV Kuchelau  3.19.52 
4. WRK Donau  3.28.06
5. WRK Argonauten  3.34.13

Männer Leichtgewicht Doppelzweier

Eigentlich eine Paradedisziplin des WRC Pirat der letzten Jahre. Unser Duo, Lukas Kreitmeier und Julian Endlicher gaben alles, und belegten in ihrem Vorlauf den 4.Platz. Damit waren sie im B Finale.

Dort kämpften sie lange um eine vordere Platzierung mit, mussten sich aber schließlich mit dem 4. Platz zufriedengeben.

Ergebnisse Finale B:

1. WSV Ottensheim  3.26.20
2. RV Villach  3.28.29
3. WRC LIA 2  3.32.45
4.WRC Pirat  3.33.79

Frauen Doppelvierer

Die „Frauenrennen“ waren eindeutig die highlights aus Piratensicht. Dieses Rennen unseres Juniorinnen B Doppelvierers, Ines Erdler, Verena Wolf, Nora Strobel und Nina Pospisil, hätte sich auf jeden Fall den Einzug ins A Finale verdient.

Das ganze Rennen über waren sie „im“ Boot des LIA  Juniorinnenvizemeisterinnen B Bootes, und kamen immer besser in Fahrt. Die sprichwörtlichen 2 Schläge fehlten ihnen schließlich zum Erfolg.

Super Mädls, weiter so. Mit der Zeit von  3.18.04 kamen sie als Drittplazierte ins B Finale.

Gratulation! 

W4x ÖVMSTM

Ines Erdler, Verena Wolf, Nora Strobel und Nina Pospisil

Ergebnisse Finale B: 

1. WRC Donaubund  3.27.16 
2. WRC Pirat   3.27.45

3. URV Pöchlarn  3.34.45 
4. WRK Argonauten   3.35.51 
5. RV STAW   3.40.78

Und wieder 6 Boote hinter sich gelassen.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei der Jüngsten Mannschaft ever aufs herzlichste bedanken.

Besonderer Dank gebührt auch unseren Jugendbetreuern, die dieses Ergebnis ermöglicht haben.

Danke: Lisa, Julian und Fabio

Super Einstellung Jungs und Mädls.


Gesamtergebnisse der ÖVMSTM 2012

 

1. WSV Ottensheim 74     8. WRC LIA 2 33
2. WRC LIA 1
73 9. RV Friesen 31
3. RV Albatros 48 10. URV Pöchlarn 25
4.  RV STAW 46 11. WRK Argonauten 20
5.  RV Villach 46 12. WRC Donaubund 14
6.  WRC Pirat
40 13. RV Ellida 8
7. WRK Donau 34 14. RV Kuchelau 6

 

Alle Ergebnisse findet ihr:

http://www.rudern.at/wp-content/uploads/2012/10/Ergebnis-ÖVMStM.pdf

Weitere Fotos von Fritz Pospisil gibt's hier.

 

Zusammenfassend kann man sagen. Hätte die Burschen die 8 absolut erreichbaren Punkte „nicht“ nicht gemacht, wären wir mit unseren Frauen am Dritten Platz gelandet, obwohl wir 2 Boote vorgeben mussten, denn im W4- und im Männerachter hatten wir heuer leider keine Boote am Start.

Doch der Ausblick auf die nächste ÖVMSTM macht Freude.

Noch stärkere Junge und eine komplette, mit unseren Masters verstärkte Mannschaft, schreit nach Mehr.

ÖVMSTM 2013 wir kommen :-)