3. Weltcup 2012 in München

15.-17. Juni 2012 | Peter Pointner

 

Nach dem Scheitern unserer Ruderer bei der Quotenregatta in Luzern sind die Österreicher beim 3. Weltcup in München in den nichtolympischen Bootsgattungen an den Start gegangen um eine Standortbestimmung für die Weltmeisterschaft in Plovdiv im August 2012 zu finden.

Der neuformierte leichte Doppelvierer mit dem Piraten Joschka Hellmeier und den Routiniers Niki Sigl (OTT), Oliver Komaromy (WIL) aus Oberösterreich und dem Pöchlarner Alex Rath hat seine Feuertaufe bestanden.

In einem engagierten Rennen konnten die Vier den Konkurrenten aus Deutschland, die bis zur 1500 Meter Marke knapp in Führung lagen,  in einen fulminanten, langgezogenen Endspurt (Schlagzahl 37 – 42) um 0,3 Sekunden noch abfangen. Dänemark und Niederland landeten auf den Plätzen 3 und 4.

Sieger

Sieger im LM4x: Niki Sigl (OTT), Oliver Komaromy (WIL), Alex Rath (PÖC), Joschka Hellmeier (PIR)

 

Der Deutsche Doppelvierer war sicher ein Gradmesser für die WM. Jedoch muss man bedenken, dass traditionell starke Nationen wie Frankreich, Italien, Japan, Australien und andere mehr bei der WM am Start sein werden.

 

Im leichten Fraueneiner belegte Michaela Taupe-Traer  (NAUTILUS Klagenfurt) den beachtlichen 3. Platz.

Ihr Clubkollege Florian Berg gewann das kleine Finale und landete insgesamt an der 7. Stelle.

Die Lianesen Alexander Cernikov und Christian Rabl wurden im leichten Zweier ohne Zweite im B-Finale, was insgesamt den 8. Rang bedeutete.

 

Herzliche Gratulation von den Piraten !

 

Rennanalyse Leichter Doppelvierer 3. WC-München 2012:

 

Nation

Mannschaft

500m

mittl. 1000er

letzte 500m

Endzeit

 

Hunderter

1

3

5

6

8

10

12,5

15

16

18

19

20

 

 

AUT

Hellmeier, Rath,Komaromy, Sigl N

 

1:32,31

 

3:05,68

 

1:32,14

 

 

6:10,13

1

Schlagzahl

m/s

49

3,8

38

5,4

37

5,3

37

5,2

37

5,3

36

5,2

36

5,3

37

5,3

37

5,2

39

5,4

40

5,5

42

5,7

 

5,403

 

GER

Huebler,

Gerhard, Vent, Wieler

 

1:31,03

 

3:06,24

 

1:33,16

 

6:10,43

2

Schlagzahl

m/s

44

3,5

38

5,5

37

5,4

37

5,4

36

5,4

35

5,2

36

5,4

35

5,3

36

5,2

36

5,3

39

5,6

40

5,7

 

5,399

 

DEN

Jensen, Batenburg, Nielsen, Soerensen

 

1:37,70

 

3,02,54

 

1:31,85

 

6:12,09

 

3

Schlagzahl

m/s

43

5,3

38

5,5

36

5,3

36

5,3

35

5,3

35

5,2

36

5,3

36

5,3

37

5,3

37

5,4

40

5,6

40

5,6

 

5,375

 

NED

Van den Hoven, Weercamp, Lukkes, Kuyt

 

1:33,07

 

3:08,95

 

1:36,41

 

6:18,43

4

Schlagzahl

m/s

45

5,3

37

5,5

36

5,3

37

5,3

35

5,2

36

5,1

36

5,2

35

5,1

35

5,0

35

5,1

37

5,2

37

5,4

 

       5,285