Indoor Meisterschaft 2012

25. Januar | Robert Becker

 

6 Piratinnen und 8 Piraten vertraten den Club in Villach bei den internationalen Indoormeisterschaften von Österreich. Die Master scheuten den weiten Weg nach Kärnten. Erfreulich das Antreten von 6 Schüler und Schülerinnen, die auch den einzigen Sieg im Einzel herausfuhren.

 

Mit großem Vorsprung siegte in der Schülerklasse über 1000m Nora Strobel, die ihre Gegnerinnen dominierte, und in einer beinahe rekordverdächtigen Zeit die hervorragenden Ergebnisse unserer Schülerinnen vom letztem Jahr auch heuer fortsetzt. Nina Pospisil erreichte bei 14 Starterinnen den hervorragenden 5. Rang, zwei Zehntelsekunden hinter der Dritten, und eine Zehntelsekunde von der Vierten geschlagen. Das sind Rennen.

 

 

Ergebnisse: 1. Nora Strobel (PIR) 3:42,4; 2. Sarah Hänsel (OTT) 3:56,9; 3. Julia Pointner (OTT) 4:05,7; 4. Hannah Wagner (WEL) 4:05,8; 5. Nina Pospisil (PIR) 4:05,9; 6.Hannah Martl (SYR) 4:15,4.

 

Bei den Burschen (Schüler) errang Alexander Lewis nach guter Leistung in 3:45,4 den 8. Platz. Jan Bongwald landete mit 4:16,1 auf dem 22. Platz. Es waren 23 Schüler am Start.

Ergebnisse: 1. Johannes Hafergut (DOB) 3:27,5; 2. Max Rachbauer (OTT) 3:36,2; 3. Lukas Heindler (IST) 3:37,2; 4. Umberto Batagnoli (LIA) 3:38,5; 5. Francesco Teso (VIL) 3:39,1; 6.Lukas Weninger (NOR) 3:44,5; 7. Liam Anstiss (LIA); 8. Alexander Lewis (PIR) und Frowin Grün (DOW) 3:45,4; 10. Tai-Jo Maruno (NOR) 3:46,4; 22. Jan Bongwald (PIR) 4:16,1.

 

Kreitmeier Lukas konnte sich bei den Junioren B über 1500 Meter in 5:47,3 an die 33 Stelle platzieren. Hier waren 36 Athleten am Start.

 

Bei den A–Juniorinnen belegte Mira Endlicher über 2000 Meter in 8:23,6 den 12. Rang.

 

Bei den Frauen unterlag Magdalena Lobnig (PIR) über 2000 Meter ihrer Doppelzweierpartnerin aus dem Vorjahr Lisa Farthofer (SEE) äußerst knapp. Am Ende fehlten 1,6 Sekunden. Mit 7:03,1 verbesserte sie ihre Vorjahrszeit um 6,7 Sekunden. Die Siegerin des Vorjahres Katharina Lobnig (PIR) landete mit 7:09,7 (7:10,2 – 2011)  an der 3. Stelle.

Ergebnisse: 1. Lisa Farthofer (SEE) 7:01,5; 2. Magdalena Lobnig (PIR) 7:03,1; 3. Katharina Lobnig (PIR) 7:09,7; 4. Mirta Cvar (LIA) 7:19,8.

 

Eine hervorragende Leistung lieferte unser Leichtgewicht Matthias Taborsky ab. In einem Feld von 20 Startern belegte er in einer Zeit von 6:22,3 den beachtlichen 4. Rang und verbesserte seine Zeit aus dem Vorjahr um 2,9 Sekunden.

Matthias befindet sich mit dieser Leistung, als Jüngster von den um ihn Plazierten, in Gesellschaft von WM Teilnehmern und Quotenplatzanwärtern.

Hier siegte wie im Vorjahr Florian Berg in hervorragenden 6:09 mit über 10 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten. Ein Muster an Konstanz. Herzliche Gratulation !!!

Michael Dully konnte seine Vorjahrsleistung nicht wiederholen und erreichte mit einer Zeit von 6:32,2 den 12. Platz. Fabio Becker wurde in 6:40,7 Sechzehnter.

Ergebnisse: 1. Florian Berg (NAU) 6:09,0; 2. Alexander Chenikov (LIA) 6:19,9; 3. Niki Sigl (OTT) 6:20,5; 4. Matthias Taborsky (PIR) 6:22,3; 5. Bernhard Sieber (STAW) und Oliver Komaromy (WLI) 6:22,8.

 

Im Team der Frauen siegte der WRC Pirat (Magdalena und Katharina Lobnig, Anja Schäfer, Mira Endlicher) vor dem 1. WRC LIA (Christina Sperrer, Stefanie Borzacchini, Mirta Cvar, Adela Roszkowski).

Ergebnisse: 1. WRC Pirat 1:42,5; 2. 1.WRC LIA 1:44,5; 3. Donaubund 1:53,0.

Unsere Schülermannschaft (Martin Orth, Jan Bongwald, Alexander Lewis, Benjamin Pospisil) belegte den 4. Platz.

Ergebnisse: 1. WRC LIA  1:45,9; 2. RK Donau 1 1:48,5; 3. RV Villach 1:53,5; 4. WRC Pirat 2:00,0; 5. RK Donau 2 3:31,00.


Zurück zur Übersicht