7. Stromstaffel Nußdorf - Greifenstein

Werner Drobil | 24. September 2011

 

Bei traumhaftem Herbstwetter trafen sich 5 Staffeln zum Start beim RV Donauhort.

 

Am Start waren mit Startnummer

1  Donauhort

2  RG  Alemannia / Staw

3  RG Alb/ Aus/ Stein/Pir/ Normannen

4  RG  Pöch / Pirat

5  Alemannia Korneuburg

 

Die Doppeldreier starteten pünktlich um 10 Uhr vom Donauhortfloß, um bis zu den Normannen zu rudern, wo die Vierer zur Übergabe warteten. Die  4 Kilometer wurden  in knapp über 20 Minuten zurückgelegt und die Vierer starteten auf die längste (6,3 Kilometer) und „gefährlichste“ Strecke. Alle Boote wurden sehr gut gesteuert und nach 24 - 27 Minuten trafen die Boote in Kritzendorf zur Übergabe an die Doppelfünfer ein. Es gab sehr spannende Kämpfe auf den letzten 4,6 Kilometern und alle Mannschaften gaben ihr Bestes.

 

Der Zieleinlauf nach 15 Kilometern: 

1. RG Normannen 1:13:46

2. RG Alemannia/Staw 1:15:54

3. Donauhort 1:16:23

4. RG Pirat /Pöch 1:21:14

5. Alemannia 1:53:38

 

Eine spannende Staffel ohne Bootschäden war zu Ende und es ging zur Siegerehrung.

 

Diese fand nicht wie gewohnt im Bootshaus Tuttendörfl beim Pirat statt, sondern bei den Alemannen in Korneuburg. Unter der Leitung von Obmann Robert Steininger  wurde schon am frühen Tag mit drei Piratdamen (Claudia, Helga, Karin) ein köstliches Menü zubereitet und im wunderbaren Garten konnten sich alle Teilnehmer und Schlachtenbummler an den Köstlichkeiten erfreuen. Nach Begrüßung durch den Alemannenobmann wurde durch Werner Drobil die Siegerehrung durchgeführt. Die ersten Drei bekamen Medaillen und alle Teilnehmer bekamen ein Leibchen.

Es war ein wunderschöner Rudertag mit harten Kämpfen und einem verdienten Sieger.

Nochmals besten Dank an alle Teilnehmer und den Gastgeber Alemannia Korneuburg sowie an Elisabeth Smetana und ihre Helfer.

 

Auf die 8. Staffel freut sich der Organisator.       

 

Zur Galerie...